Die Quietschnasen

  • Herzlich Willkommen bei den Quietschnasen :3

    Momentan leben hier 9 Schweinchen in 3 Haremsgruppen (jeweils 1 Kastrat mit 2 Weibchen) unterschiedlichen Alters in Innenhaltung.

    Die einzelnen Gehege haben die Maße von zweimal ca. 4,5m² und einmal 4m². Das kleinere Gehege ist komplett eingestreut (die Bewohner haben Fleece zum Fressen gern), die anderen beiden Gehege sind Fleece mit je einem Streubereich.

    Auf dem Speiseplan steht in den Sommermonaten viel frische Wiese und "Unkräuter" sowie ganzjährig alles mögliche an Salaten und Kohl. Weiteres Gemüse, macht nur einen geringen Anteil der Fütterung aus, auf Trockenfutter und dergleichen verzichten wir komplett.


    Vorstellung der Schweinchen

    Gruppe 1:

    Name: Hemingway "von den three Gables"

    Geschlecht: Kastrat

    Rasse: Glatthaar

    Farbe: Rot

    Geboren: 18.07.2019

    Eingezogen: 07.12.2019

    Besonderheiten: Bilderbuchharemswächter und unangefochtener Chef, manchmal etwas verpeilt, aber immer sofort zur Stelle wenn er gebraucht wird

    Vorerkrankungen: Wird palliativ behandelt; hat einen bösartigen Milztumor sowie eine angegriffene Blase und Arthrose in den Knien

    DSC04161.jpg

    Name: Teddy

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: CH-Teddy-Mix

    Farbe: Schwarz(-Rot)-Weiß

    Geboren: ca. 2016

    Eingezogen: 12.06.2021

    Besonderheiten: Grantige Omi, die immer klare Vorstellungen von allem hat und lautstark mitteilt, wenn ihr etwas nicht passt

    Vorerkrankungen: Arthrose in den Knien, Blasengries

    DSC00974.jpg

    Name: Lavendel

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: Rosette-Langhaar-Mix

    Farbe: Silberagouti-Weiß

    Geboren: 2017

    Eingezogen: 07.04.2023

    Besonderheiten: Immer aufmerksam und in Habachtstellung, da sie sechs Jahre lang in Außenhaltung lebte

    Vorerkrankungen: Fehlstellung des Schneidezahns, weswegen sie diesen alle 2-4 Wochen korrigiert bekommen muss

    20230529_102641.jpg

    Gruppe 2:

    Name: Domino

    Geschlecht: Frühkastrat

    Rasse: Crested-Mix

    Farbe: Schwarz(-Rot)-Weiß

    Geboren: 24.02.2020

    Eingezogen: Sohn von Velvet (hochtragend gerettet), Vater unbekannt

    Besonderheiten: Kleiner Schisser, der gerne einen auf dicke Hose macht, hasst es wie die Pest angefasst zu werden

    Vorerkrankungen: Keine

    DSC00924.jpg

    Name: Schnuppe

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: Glatthaar (-Mix)

    Farbe: Rot-Weiß

    Geboren: ca. Herbst 2019

    Eingezogen: 21.02.2020

    Besonderheiten: Sehr sensibel und schnell gestresst, äußert das durch lautes Fiepen

    Vorerkrankungen: Keine

    DSC00917.jpg

    Name: Velvet

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: Glatthaar-Rex-Mix mit Schulterrosetten

    Farbe: Schwarz-Rot-Weiß

    Geboren: ca. Herbst 2019

    Eingezogen: 21.02.2020

    Besonderheiten: Kluges Köpfchen, lernt schnell und würde für Futter alles tun

    Vorerkrankungen: Herzerkrankung, aufgrund derer sie täglich Entwässerung bekommt, leichter Blasengries

    DSC01769.jpg

    Gruppe 3:

    Name: Johnny

    Geschlecht: Frühkastrat

    Rasse: Crested-Mix

    Farbe: Rot-Weiß

    Geboren: 01.03.2020

    Eingezogen: Sohn von Schnuppe (hochtragend gerettet), Vater unbekannt

    Besonderheiten: Versucht sich als guter Haremswächter, gerät aber öfters an seine Grenzen und steht dann verpeilt neben seinen Mädels, ist schnell gestresst und zwitschert dann

    Vorerkrankungen: leichter Blasengries

    DSC00931.jpg

    Name: Lumi aka Bumblebee

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: Crested-Mix

    Farbe: Schoko-Gold-Weiß

    Geboren: 01.03.2020

    Eingezogen: Tochter von Schnuppe (hochtragend gerettet), Vater unbekannt

    Ausgezogen am: 18.04.2020

    Wiedereinzug am: 27.01.2022

    Besonderheiten: Kam fast zwei Jahre nach der Vermittlung wieder zurück, gibt beim Männchen machen oft High-Five, fällt in der Gruppe kaum auf

    Vorerkrankungen: Keine

    DSC03676.jpg

    Name: Ida

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: Rosetten (-Mix)

    Farbe: Lilac-Gold

    Geboren: Dezember 2020

    Eingezogen: 22.12.2021

    Besonderheiten: freche Alarmanlage mit einem unfassbar lauten und schrillen Organ, vor der nichts und niemand sicher ist

    Vorerkrankungen: Arthrose in Knien, leichter Blasengries

    371453567_319115823865185_7311306835704189837_n.webp

    In den Inzwischen fast 17 Jahren Schweinchenhaltung haben wir bereits viel durchgemacht, 39 tolle und wirklich einzigartige Schweinchen kennenlernen und ihnen ein Zuhause schenken dürfen.

    Wie dies abgelaufen ist und was für Schweinchen es waren, könnt ihr bei Interesse hier im verlinkten Dokument nachlesen.

    Historie der Quietschnasen (high low).pdf

    Ich hatte schon länger vor eine Art "bebildertes Tagebuch" mit den wichtigsten Daten und "einschneidenden Erlebnissen" der ganzen Jahre unserer Haltung zu machen und diese zusammenzufassen. Endlich habe ich mich mal dran gesetzt und alles versucht zusammenzutragen [Achtung, ist vielleicht etwas lang geworden, obwohl ich versucht habe mich auf das Wichtigste zu beschränken :D ].

    Ansonsten freue ich mich, euch hier mit Bildern und Geschichten der Quietschnasen versorgen oder einfach etwas über sie plaudern zu können :3

    Habt ihr Fragen? Dann immer her damit!

    Eure Lilly

    P.S.

    Übrigens findet man uns auch auf Instagram :saint:

    https://www.instagram.com/diequietschnasen/?hl=de

  • Herzlichen Dank für die vorbildliche und sehr interessante Vorstellung Deiner Tiere!

    Die PDF-Datei konnte ich erst zum Teil durchlesen aus Zeitgründen. Da hast Du viel Liebe und Aufwand investiert und viel Lesenswertes geschrieben. Nicht zuletzt finde ich es sehr positiv, wie Du offen Schwächen in Deiner früheren Haltung benennst und sie nicht schönredest. Man sieht an Deinen Beschreibungen, wie man trotz aller Tierliebe, verschiedene Fehler in der Haltung machen und sie teils auch erst nach und nach beheben kann. Früher haben wir auch einiges falsch gemacht und gar nicht gemerkt. Und vielleicht ist es trotz aller Informationen auch heute noch manchmal eine falsche Empfehlung, der man folgt. Aber ich bin überzeugt, dass Deine Schweinchen es besonders gut getroffen haben. :)

  • Deine Vorstellung ist wirklich wunderschön und ich bin ein Riesenfan deiner kleinen Fellnasen!

    Bei deinen Erzählungen bekommt man eine richtig gute Vorstellung von den großen Persönlichkeiten jedes Einzelnen. Aber ich bin auch fasziniert von dem Aufwand, den du jeden Tag bewältigst. Es sind ja doch ein paar Dauerpatienten dabei, deren Versorgung mit viel Zeit verbunden ist. Ganz abgesehen von den Sorgen. Deine Schweinchen haben es richtig toll getroffen bei dir!

  • Sodele, jetzt komme ich auch endlich einmal zu dem großen Update, hier in der Gruppe ist seit Anfang September leider so einiges passiert...


    Der Zustand unseres weltbesten Haremswächters Hemingway (er wurde aufgrund der infausten Prognose ja nur noch palliativ behandelt) verschlechterte sich leider sehr schnell und wir mussten ihn gehen lassen. Das war am 07.09.2023.

    20230810_154025.jpg

    R.I.P. Hemingway ~ 18.07.2019 - 07.09.2023


    Daraufhin hat Johnny die Mädels von Hemingway geerbt. Die Vergesellschaftung war recht turbulent, da Lavendel sich mit jedem der drei "Neulinge" anlegen musste. Insbesondere mit Johnny wurde es die ersten Tage etwas wild, aber das legte sich zum Glück recht schnell wieder. Wir hatten nun also eine 3er Gruppe bestehend aus Domino, Velvet und Schnuppe sowie eine 5er Gruppe bestehend aus Johnny, Teddy, Lavendel, Ida und Lumi.

    20230918_185541.jpg20230918_185419.jpg



    Am 24.11.2023 zog dann Nachwuchs in der Schweinebande ein. Nessaja stammt aus einer Notstation, dort landete sie, nachdem sie vom Vet.-Amt aus einem Animal-Hording-Fall beschlagnahmt wurde. Sie ist das "farbliche Wunschschwein" meiner Schwester.


    Name: Nessaja

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: Rosetten-Mix

    Farbe: Cremeagouti-Creme-Weiß

    Geboren: Februar 2023

    Eingezogen: 24.11.2023

    Besonderheiten: in der Gruppe eine freche Göre, strebt die Stallherrschaft an, Menschen gegenüber benimmt sie sich wie eine Tsundere, man darf ihrem lieben Blick nicht trauen

    Vorerkrankungen: Keine

    20231205_131015.jpg


    Die VG verlief recht angenehm und es war schnell friedlich in der Gruppe.

    20231125_002223.jpg


    Leider währte der Friede nicht lange, denn nur kurz darauf bekam Teddy einen Ballenabszess, der dank sofortiger Behandlung aber gut abheilte. Scheinbar war ihre Zeit aber dennoch gekommen, eines Nachts wurde sie ruhiger, schwächer und driftete zunehmend weg. Am darauffolgenden Morgen, am 03.12.2023, schlief sie sodann für immer ein.

    Wie ich im Nachhinein von ihrer Vorbesitzerin erfuhr, hatte sich diese bei der Abgabe mit dem Alter vertan. Statt wie erst angenommen 7-8 Jahre, wurde Teddy demnach sogar stolze 9-10 Jahre alt!

    20230810_153854.jpg

    R.I.P. Teddy ~ 2014 - 03.12.2023


    Das Jahr zwischen Dezember 2022 und Dezember 2023 war demnach leider keine schöne Zeit, denn wir mussten uns von Aska, Merci, Martha, Mallow, Hemingway und Teddy verabschieden. Mit den 6 verließ und somit fast die Hälfte unserer Schweinchenfamilie...

    Lavendel und Nessaja erbten sodann 2 dieser Plätze.

    Eine weitere Aufstockung der Gruppe ist aktuell nicht geplant, aber unverhofft kommt ja bekanntlich oft. Wir werden sehen, was die Zukunft für uns bereithält. Ein Großteil der Schweinchen kommt jetzt leider ins "kritische Alter", trotzdem wäre ich für ein etwas weniger krankheitslastiges Jahr wirklich dankbar!


    Demnach bestehen Die Quietschnasen aktuell aus 2 Gruppen und insgesamt 8 Schweinchen.

    -> Johnny (4 Jahre) mit seinen Mädels Lavendel (7 Jahre), Lumi (4 Jahre), Ida (3 Jahre) & Nessaja (1 Jahr)

    IMG-20231224-WA0016.jpg


    -> Domino (4 Jahre) mit seinen Mädels Velvet (4,5 Jahre) und Schnuppe (4,5 Jahre)

    20230324_124357.jpg

  • Eine sehr schöne Vorstellung deiner Truppe. Und auch tolle Fotos - jedes Schweinchen sieht ganz anders aus. :love:

    Es tut mir sehr leid, dass ihr euch im vergangenen Jahr von so vielen Meerschweinchen verabschieden musstet. Bei uns war 2022 auch so ein Jahr mit vielen Todesfällen. Und auch ein Teil meiner jetzige Schweinebande kommt bald in ein Alter, das kritisch wird.

    <3Karla *2019 <3 Ludwig *18.1.2022 <3 Minna *ca. 20.8.2022 <3 Selma * 2.2.2024 <3

    Für immer im Herzen: Berta, Pieps, Charly, Greta, Emma, Sophie, Chocolate

  • 6 Schweinchen in 12 Monaten zu verlieren, stelle ich mir sehr hart vor. Und Hemmingway war ja mit 4 Jahren noch nicht alt. Da tut es sicherlich besonders weh, wenn man dem Tier nicht mehr zur Heilung verhelfen kann.

    Ich wünsche Dir von Herzen, dass Ihr jetzt möglichst lange ohne Krankheits- und Todesfälle das Zusammensein genießen könnt!

  • Ich danke euch sehr❤️

    Es ist wirklich hart und leider auch nicht das erste Mal, dass so viele Wutzen so schnell hintereinander gehen mussten. Und ja, gerade bei den Jüngeren ist es ein scheiß Gefühl zu kämpfen und trotzdem nichts machen zu können, außer irgendwann die letzte Entscheidung für sie zu treffen...


    Lavendel hat am Freitag wieder ihre zweiwöchige Zahnkorrektur. Wir haben ganz langsam das Anfüttern begonnen, aber mehr als ne handvoll Gras für alle zusammen findet sich hier noch nicht. Alles noch im Wintermodus...


    Ein paar Bildchen noch, sind schon 2,3 Wochen alt, aber egal, hier hab ich sie noch nicht gezeigt😅

    20240127_114853.jpg

    Lumi


    20240127_115359.jpgDomino


    20240127_113008.jpg

    Schnuppe


    20240127_115750.jpg

    Velvet


    20240127_115622.jpg

    Ida


    20240127_115504.jpg

    Johnny


    20240127_120530.jpg

    Lavendel


    20240127_120315.jpg

    Nessaja



    So sieht es übrigens aus, wenn man gerade ein anderes Schweinchen am Fotografieren ist und Ida zu wenig Beachtung schenkt🤣

    20240213_125015.jpg

  • Okay, ich hab doch noch neuere gefunden 😁


    Wir hatten letzte und vorletzte Woche ordentlich Party gefeiert, denn Domino sowie auch Johnny und Lumi wurden 4 Jahre alt❤️💙💙

    Screenshot_20240301_124749_Gallery.jpg

    Zwei der drei Geburtstagskinder


    20240213_125200.jpg

    Die "stolzen" Mütter🤣


    Ich hatte auch letztens die Anzeige von Februar 2020 bzw. die Screenshots davon auf meinem Handy wiedergefunden. Mir blutet einfach immer noch das Herz bei dem Anblick und den Erinnerungen an diesen Miniverschlag und ich bin so froh, dass ich ihnen und ihrem Nachwuchs ein besseres Leben ermöglichen konnte 🙏🏻

    Von den 3 Mamis und 10 Babys mussten uns zwar schon eine Mami und 2 Zwerge verlassen, aber die anderen 10 sind zum Glück noch fit und munter💖

    Screenshot_20240306_001206_Instagram.jpg


    Und noch Schnappschüsse🤪20240213_124741.jpg

    Velvet


    20240213_125052.jpg

    Schnuppe


    20240213_125316.jpg

    Lavendel


    20240213_124956.jpg

    20240213_124847.jpg

    Nessaja


    Graaaaaas😋

    20240303_161046.jpg

    20240303_161024.jpg

  • Momentan ist es (zum Glück) ruhig in der Schweinegruppe. Wir genießen diese entspannte Zeit, in der wir nur alle 2 Wochen mit Lavendel zum Zähneschleifen müssen🥰


    Heute gab es nach dem TÜV nochmal ein aktuelles Gruppenbild. Sie waren alle wieder so vorbildlich und entspannt, sogar Turbo-Nessy und Lavendel, für die es das erste Gruppenbild war😇

    20240413_181323.jpg

    Nessaja, Domino, Schnuppe, Velvet, Ida, Lumi, Johnny, Lavendel


    Das letzte Gruppenbild war noch von November 2022, also inzwischen fast 1,5 Jahre alt. Man sieht leider im direkten Vergleich, dass das letzte Jahr sehr schwer war und uns viel zu viele tolle Seelchen verlassen mussten😔

    Hier nochmal das Bild von November 2022:

    Screenshot_20221204-021010_Video Player.jpg

    Aska🌈, Lumi, Velvet, Johnny, Merci🌈, Schnuppe, Mallow 🌈, Teddy🌈, Martha🌈, Hemingway 🌈, Domino, Ida

  • In eineinhalb Jahren so viele Verluste, ist sehr traurig und sicherlich sehr hart für Dich gewesen!

    Ich finde solche Gruppenbilder immer faszinierend. Bei uns würde das Mord und Totschlag geben, wenn sie so dicht sitzen müssten. Das ist dann schon einer der Unterschiede zwischen Böckchen und einer Haremsgruppe.

    Du scheinst sogar die beiden Gruppen nebeneinander gesetzt zu haben. Gibt es dann keine Unruhe?

    Und wie machst Du das, dass die ersten nicht weglaufen, wenn die anderen hingesetzt werden?

  • Irgendwie wurde mir deine Antwort hier gar nicht als Benachrichtigung angezeigt, Silke. Seltsam🤔


    Natürlich hier noch die verspätete Antwort!

    Während ich alle einsammle, laufen sie natürlich noch neugierig durcheinander und schauen sich die fremde Umgebung an (wobei ich dabei die Dreiergruppe von den anderen noch getrennt hatte). Wenn ich sie positioniere (ich fange immer mit den Ruhigen in der Mitte an) und sie bitte sitzen zu bleiben, tun sie das in der Regel auch. Sicherheitshalber kommen die Neulinge bzw Wuseligen zum Schluss nach außen, da stören sie am wenigsten. Sie bleiben dann meist solange ruhig, bis es am Ende die Belohnung gibt, dann geht das wilde Gewusel und Erkunden wieder los🤣

    Solange die Jungs voneinander getrennt sind (die hassen sich ja inzwischen wie die Pest) ist es kein Problem mit beiden Gruppen nebeneinander. Velvet und Ida sitzen hier ja nebeneinander und die kennen sich noch von damals. Nessy habe ich spontan neben Domino gesetzt. Glaube davon waren beide zu verwirrt, um zu reagieren 😅

    Die sitzen ja auch nie länger als ne Minute da, also auch nicht großartig viel Zeit Unruhe anzustiften. Ich habe aber trotzdem immer ne helfende Hand dabei ^^

    Hier ein kurzes Video von ihnen während des letztens "Shoutings". Da sieht man die einzigen beiden "Ausderreihetanzer" des Tages. Wie meistens war es das Omaschweinchen, das nicht stillsitzen mag🤪

    https://youtu.be/Z-F1wLdUr_s?si=mdWVkdtfF7Sq6sAH




    Und ich habe die Bande zuletzt auch zu viel gelobt🫣

    Donnerstag haben wir bei Lavendel eine Zecke gefunden und diese gezogen. Die erste am Schweinchen in 18 Jahren Haltung 🥲

    Freitag bei ihrem Termin zum Zähneschleifen wurde die Bissstelle dann direkt mit angeschaut. Sieht ok aus, einfach beobachten. Dabei fiel der TÄin ein schwarzes Pünktchen im Fell auf. Pelzmilben😮‍💨

    Noch recht klein unterm Mikroskop und die Schweinchen kratzen sich offensichtlich auch nicht vermehrt oder haben anderweitig Anzeichen. Werden aber natürlich trotzdem behandelt.

    Heute Morgen humpelt Fräulein Nessaja dann. Vermutlich hat sie sich wieder vertreten. Hatte sie ja schon einmal und bei ihren wilden Renne- und Springereien wundert das auch kaum... Bekommt nun Metacam.

    Zum Glück alles nichts Großes und sollte schnell wieder in Ordnung sein🍀😇



    Und um noch etwas mehr Action in den scheinbar so langweiligen Schweinchenalltag reinzubringen (dabei mag ich die "langweiligen" ruhigen Phasen doch eigentlich 🙈) , bekam ich gestern eine Nachricht von der Bekannten einer Bekannten, die für das übriggebliebene Schweinchenmädel ihrer Kollegin wegen Haltungsauflösung einen Platz sucht. Nun ja... Wie soll ich da "nein" sagen?

    Weil wir Reduzieren wollen und nichts Neues suchen? Das Mädel genau das Alter hat, das wir aktuell am wenigsten aufnehmen wollen? Sie durch lebenslange Weibchenpaarhaltung vermutlich fehlsozialisiert ist?

    Als ob das irgendwelche guten Gründe für ein Nein wären😅🙈


    Also ist Polly heute Abend hier im Quarantänegehege ausgestiegen und hat sich direkt mal umgeschaut 🥰

    https://youtube.com/shorts/xZLw8T1aZNg?si=oEk_YnU4DKgxVETQ

    https://youtube.com/shorts/dKGetafgye4?si=d_iALfHvxNHoV-ii

  • Danke für das Video und die Erläuterungen. Das ist einfach faszinierend!

    Gut, dass keine schlimmeren Dinge passiert sind!

    Ich freue mich sehr für Polly - und für Euch! Es ist ja trotz aller "guten" Gegenargumente schön, wenn ein neues Tier dazukommt. Und Polly ist zudem ein sehr schönes Tierchen, dass in Eurer Sammlung noch gefehlt hat. ;)

    Ich finde, sie wirkt erstaunlich aufgeschlossen. Natürlich ist sie etwas vorsichtig, aber nicht wirklich verängstigt durch die neue Umgebung.

    Wie alt ist sie denn und hat sie immer nur mit 1 anderen Weibchen zusammengelebt?

    Ich wünsche Ihr einen wirklich guten Einstieg und eine lange, schöne Zeit bei Euch!

  • Dankeschön!

    Ich hoffe sehr, dass ihr Kot clean ist und die VG dann entspannt abläuft. Am besten wäre es, wenn Polly einfach sehr devot wäre. Die anderen Mädels hier können ja schon mal sehr dominant und zickig sein, insbesondere wenn ihnen jemand blöd kommt, und Johnny macht seinen Job als Streitschlichter halt lange nicht so gut wie Hemingway. Daher bin ich schon was nervös was die VG angeht😅

    Aber ja, ich war auch überrascht wie sie da aus der Box spaziert ist und sich direkt alles angeschaut hat. Insbesondere da sie aus Außenhaltung stammt, normal brauchen diese Schweinchen immer nochmal länger und verkriechen sich lieber, wenn jemand in der Nähe ist.

    Allerdings sind fast alle Sachen im Quarantänegehege (tatsächlich bis auf die Songmics und das Handtuch unterm Heu) inkl der Transportkiste mit Ausstattung von ihr, die haben wir mitbekommen. Das riecht also alles sehr vertraut und bekannt. Vielleicht hat sie das auch direkt etwas mutiger gemacht?🤔


    Sie ist 4,5 Jahre alt und damit etwa genauso alt wie 5 der 8 anderen Wutzen hier. Darum war das eigentlich ein Alter, das wir aktuell eben nicht mehr wollten🙈

    Die Vorbesitzerin hat erzählt, dass sie sie vor etwas über 4 Jahren als Jungtier bekommen hat. Polly sollte ursprünglich mit ihrem gleichaltrigen Partnerschwein in eine bereits vorhandene 4er Gruppe, was aber damit endete, dass Polly die Nase komplett abgebissen wurde. Die musste dann in mehreren OPs aufwändig rekonstruiert werden. Narben davon sieht man jetzt noch an ihrer Nase, insbesondere an der rechten Seite. Danach blieben die beiden jungen Mädels dauerhaft nur noch zu zweit bzw lebten zeitweise noch 2-4 Kaninchen dabei. Polly war zu allem Übel wohl damals auch noch unwissend tragend übernommen worden und brachte ein viel zu großes, totes Einzelbaby zur Welt. Sie hat also damals wohl schon einiges durchgemacht in ihren jungen Jahren...

    Ihr Partnerschwein musste dann vorgestern wegen eines großen Tumors im Bauchraum eingeschläfert werden. Und alleine, draußen und bei den Temperaturen sollte sie natürlich nicht länger als nötig bleiben.

  • Oh weh, die arme Polly! So ein schlimme Verletzung ist ja schon heftig. Und bei einem jungen Weibchen würde man erst recht nicht erwarten, dann ihm das passiert.

    Aber sie hatte ja zumindest Glück im Unglück, dass die Halter die Operationen gewollt und bezahlt haben. Das hätte nicht jeder gemacht.

    Da wäre ich jetzt auch beunruhigt wegen der Vergesellschaftung. Man weiß ja nicht, wie stark ihr diese Erfahrung noch nachhängt. Vielleicht wäre es gut, wenn sie erst mal 1 Schweinchen der neuen Gruppe kennenlernen würde und sie sich langsam an die anderen gewöhnen könnte - und umgekehrt?

  • Ja, das sehe ich auch so. Mich würden die Umstände, die zu dem Vorfall geführt haben, auch sehr interessieren, aber ich wollte nicht noch weiter nachbohren 🙈 Zumal es inzwischen ja auch schon lange her ist.


    Ich hatte auch schon überlegt erstmal nur Johnny zu ihr zu lassen. Kastrate kennt sie ja auch nicht, also auch nochmal eine Hürde, und dann kann ich durch diese Begegnung ihr Verhalten anderen gegenüber schon einmal besser einschätzen 🤔

  • Die Idee finde ich gut. Ich denke, es ist für einen Neuzugang schon ziemlich heftig, wenn man es gleich mit mehreren (dominanten) Meerschweinchen zu tun hat.

    Ich habe bei einer neuen Vergesellschaftung auch meist zuerst nur den Kastrat zu der neuen Dame gelassen. Dann nach 1 Stunde das friedlichste / rangniedrigste Weibchen zu diesen beiden. Nach weiteren 1-2 Stunden dann erst den Rest dazu gelassen.

    <3Karla *2019 <3 Ludwig *18.1.2022 <3 Minna *ca. 20.8.2022 <3 Selma * 2.2.2024 <3

    Für immer im Herzen: Berta, Pieps, Charly, Greta, Emma, Sophie, Chocolate

  • Hier noch ihr Steckbrief:

    Name: Polly

    Geschlecht: Weibchen

    Rasse: Glatthaar(-Mix)

    Farbe: Lemonagouti-Creme-Weiß

    Geboren: Herbst 2019

    Eingezogen: 21.04.2024

    20240422_194447.jpg20240421_180838.jpg



    Nun haben wir heute die Kotprobe untersuchen lassen und sie ist negativ. Keine bösen Überraschungen 🤩


    Hinsichtlich der Vergesellschaftung habe ich es jetzt wirklich so gemacht, dass ich sie vorsichtshalber erstmal nur mit Johnny ins Gehege gelassen hab. Nun ja, mehr als dass er ihr brommselnd hinterher ist und sie lautstark gemeckert hat beim Wegspazieren vor ihm oder ausgetreten hat, war nicht.

    Nach ca. 10 Minuten hab ich bereits die anderen Mädels dazu gelassen und auch da, nix Wildes. Bisschen Schnuppern, etwas Großmachen und Zähneklappern von Lumi und Nessaja gegenüber Polly, die darauf aber überhaupt nicht einging. Entweder hat sie nur neugierig geguckt so nach dem Motto "Okay, aber was willst du jetzt eigentlich von mir?" oder beschwichtigend gebrommselt. Nur als sie einmal von zwei Seiten von Ida und Johnny etwas bedrängt wurde, hat sie das Mäulchen aufgerissen und damit eine Grenze gezogen.

    Alles in allem super entspannt und ungewöhnlich ruhig bisher die ersten 4 Stunden. Und Polly hat so anders reagiert, als ich es erwartet habe. Hut ab! Ich hoffe das bleibt so, dann wäre das mit eine der entspanntesten VGs. Mal schauen, wie es sich die nächsten Tage noch entwickelt, ob da noch was kommt (bitte nicht😅).


    Viel Videomaterial gibt es daher nicht von der VG, aber zwei kurze Eindrücke von Polly mittendrin (Polly und Nessy sind sich farblich einfach zu ähnlich, zum Glück ist zumindest die Rasse ne andere 🤪🤣)

    https://youtu.be/olDE9mXxzks?si=vrj-4P5JphJTohhO

    https://youtube.com/shorts/yaqq8NgW5-Y?si=sL-neKXcPoyI2JCh


    Oh, ein Stöckchen 😆

    https://youtube.com/shorts/lH33b10jZDQ?si=ntrh4VHZH_U5DGZy

  • Das hört sich ja sehr gut an! Wenn Polly weiterhin so mutig und geschickt reagiert, dann wäre das mit ihrer Vorgeschichte sehr erstaunlich. Ich wünsche Euch, dass es so friedlich bleibt und jeder seinen richtigen Platz findet!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!